Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die AGB können auch hier als PDF heruntergeladen werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für NCBI-Fachkurse

NCBI Schweiz ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in Thalwil, der im Bereich “Fachkurse” professionelle Weiterbildungsangebote für Erwachsene durchführt. Schwerpunkte der angebotenen Kurse sind konstruktive Konfliktlösung, Abbau von Vorurteilen und Integrationskompetenz.
Mit der Anmeldung für einen Fachkurs von NCBI akzeptiert der künftige Kursteilnehmer resp. die künftige Kursteilnehmerin (in der Folge „Kunde*in“) die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen von NCBI Schweiz:

1. ANMELDUNG.

Der Kursvertrag zwischen NCBI und dem*r Kunde*in kommt mit der Entgegennahme der schriftlichen oder elektronischen Kursanmeldung zustande. Anmeldungen sind verbindlich; sie werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt; die definitive Teilnahmebestätigung erhält der*ie Kunde*in mit der Rechnung zugestellt.

2. BEZAHLUNG.

Nach Anmeldung für einen Kurs erhält der*ie Kunde*in weiterführende Informationen zum Fachkurs sowie eine Rechnung für die anstehenden Kursgebühren zugeschickt. Der*ie Kunde*in verpflichtet sich, die Kursgebühren innerhalb von 30 Tagen, aber sicherlich noch vor Beginn des Fachkurses zu begleichen.

Im Preis inbegriffen sind die fachkundige Leitung des Anlasses, die Kursunterlagen und weitere in der Ausschreibung genannte Leistungen. Hin- und Rückreise gehen zu Lasten der Teilnehmenden.
Dies gilt auch für Kosten für Verpflegung und Unterkunft, sofern dies in der Ausschreibung nicht explizit anders geregelt ist.

3. NICHTDURCHFÜHRUNG EINES FACHKURSES.

Melden sich für einen Fachkurs zu wenig Teilnehmende an oder liegen andere Umstände vor, die eine Durchführung verhindern (z.B. höhere Gewalt, kurzfristiger krankheits- oder unfallbedingter Ausfall der Kursleitung), kann NCBI auch kurzfristig vom Vertrag zurücktreten und die Durchführung des Fachkurses vertagen. Bereits geleistete Zahlungen sind auch für ein allfälliges Ersatzdatum gültig; ist für den*ie Kunde*in die Teilnahme an diesen Ersatzdaten nicht möglich, werden ihm*r die bereits einbezahlten Beträge nach sein*ihrer schriftlichen Abmeldung vollumfänglich zurückerstattet.

4. ABMELDUNG.

Abmeldungen seitens der Teilnehmenden haben schriftlich zu erfolgen. Es gilt das Datum des Poststempels. Bei einer Kursabmeldung einen Monat vor Kursbeginn oder später wird die Hälfte des bezahlten Betrages verrechnet. Bei einer kurzfristigen Abmeldung weniger als 2 Tage (48 Stunden) vor Kursbeginn können bis zu 100% der Kosten in Rechnung gestellt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse und Anlässe, die NCBI im Auftrag einer anderen Organisation durchführt

NCBI bietet Kurse für Kundschaft (Schulen, Behörden, Organisationen, Firmen usw.) an, in dem Kursleitung von NCBI ein Programm für eine Gruppe durchführt. In der Regel macht NCBI eine schriftliche Offerte mit Budget, die von der Kundschaft per Email von bestätigt wird. Dies gilt als Vertrag.

5. ANNULLATIONSBEDINGUNGEN.

Wird ein solches Kursangebot von NCBI als Auftragnehmerin vereinbart und einseitig von der Kundschaft abgesagt, fallen die folgenden Annullationsbedingungen an, sofern zwischen den Vertragspartner*innen nichts anders schriftlich vereinbart wurde. Bei einer Annullation

  • 4 Wochen vor Kursbeginn: keine Kosten, ausser für bereits erfüllte Leistungen;
  • 2 bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 25% der vereinbarten Kosten;
  • weniger als 2 Wochen aber mehr als 3 Tage vor Kursbeginn: 50% der vereinbarten Kosten;
  • weniger als 3 Tage vor Kursbeginn: 100% der vereinbarten Kosten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Angebote:

6. VERTRAULICHKEIT.

NCBI untersteht grundsätzlich der Schweigepflicht und sämtliche Informationen basierend auf der Kommunikation zwischen NCBI und dem*r Kunde*in werden vertraulich behandelt.

Diese Verpflichtung gilt nicht für Informationen, die unabhängig vom Handeln von NCBI der Öffentlichkeit allgemein zugänglich sind. Falls NCBI von Behörden verpflichtet wird, solche Informationen weiterzugeben, darf NCBI, seine Vertretung oder Angestellten solche Informationen ohne Haftung unter dieser Vereinbarung liefern.

Der Kunde anerkennt ausdrücklich, dass seine eingereichten Daten (Name, Adresse, Kontakt, etc.) für interne Zwecke gespeichert und verwendet werden dürfen. NCBI gibt diese Daten nicht für kommerzielle Zwecke weiter.

7. ÄNDERUNGEN IM KURSPROGRAMM.

Im Interesse einer optimalen Veranstaltungsplanung behält sich NCBI vor, Programmänderungen gegenüber der Ausschreibung vorzunehmen. Den Kursleitenden ist es vorbehalten, auch während des Fachkurses Programmänderungen vorzunehmen, sofern sie diese für sinnvoll und notwendig erachten. Programmänderungen begründen keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Kursgelder.

8. BEGRENZUNG DER HAFTUNG.

Der Abschluss einer Unfall- oder Haftpflichtversicherung ist Sache der Kund*innen. NCBI übernimmt keine Haftung.

9. URHEBERRECHTE.

Das abgegebene Unterrichtsmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Weiterverwendung für andere Weiterbildungsangebote ausserhalb des Bereichs von NCBI sind ohne schriftliche Genehmigung untersagt.

10. GERICHTSORT.

Der Gerichtsort ist Horgen.

Thalwil, 17. November 2020